Was ist Glamping?

Glamping

Was ist Glamping?

Glamping ist ein Wort, das aus der Bezeichnung glamorous Camping entstanden ist. Man versteht darunter eine moderne Art des Campingurlaubs, bei dem auf einen gewissen Komfort nicht verzichtet werden muss. Der Vorteil ist, dass ihr bei der Ankunft nicht erst ein Zelt aufbauen müsst. Glampingmöglichkeiten gibt es mittlerweile fast auf der ganzen Welt, wobei die Ausstattung sehr unterschiedlich ist.

Glamping eignet sich besonders für: 
  • Familien mit Kindern
  • Romantische Tage mit dem Partner
  • Urlaub mit Haustieren
  • Kleinere Personengruppen
  • Senioren
Wann ist die beste Jahreszeit?
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Kurzurlaub
  • Wochenendreise

Hier zeige ich ein Beispiel für Glamping in Ungarn auf.

* Nature Camping Máré-Vára 

Wir haben diesen Camping-/Glampingplatz ausgewählt, weil er auch als strategisch günstiger Ausgangpunkt für Ausflüge in die Umgebung geeignet ist.

Magyaregregy 
Der Campingplatz Máré vára liegt im Ostmecsek bei der Ortschaft Magyaregregy nahe am Wald.

Der Mecsek ist ein Gebirgszug in Südungarn im Komitat Baranya. Er erstreckt sich über ca. 45 km von Westsüdwest nach Ostnordost. Diese Gebirgskette ist ca. 10 bis 15 km breit. Das Umland ist relativ flach. Daher erscheint er uns trotz der Tatsache, dass nur einige Gipfel mehr als 600 Höhenmeter erreichen, doch beachtlich hoch. Der höchste Berg ist der Zengő.

Der Mecsek besteht im Oberflächenbereich aus verkarstetem Kreidefels. Es gibt einige Höhlen. Am bekanntesten ist die Abaligeter Höhle. Die Städte Pécs und Komló sind gut zu erreichen. 

Die deutschen Besitzer des Campingplatzes sind sehr freundlich und für einen Plausch auf der Terrasse der Rezeption immer ansprechbar. Auch unter den Gästen herrscht eine familiäre Atmosphäre. Gäste mit Haustieren sind willkommen. Der Platz und die sanitären Einrichtungen sind sehr sauber. Hier könnt ihr euren Urlaub stressfrei genießen. 

Glamping

Es gibt hier zwei Glampingzelte und ein Blockhaus. Auf der Website der Betreiber findet ihr weitere Informationen:

* Nature Camping Máré-Vára 

Unweit davon liegt die Schlossruine Máré vár, die zeitweise besichtigt werden kann. 

Drache

Rendezvous mit dem dreiköpfigen Drachen

Seit 2021 ist vor dem Schloss ein dreiköpfiger Drache aufgestellt. Er besteht vollkommen aus Auto- und Fahrradreifen und sieht sehr interessant aus.

In dem Bach der an Magyaregregy vorbeifließt wurde angeblich früher Gold gewaschen. Aber macht euch keine falschen Hoffnungen: das ist Landschaftsschutzgebiet. Ihr könnt also nicht mit Goldwaschpfannen und ähnlichem Equipment anrücken und in Gummistiefeln im Bach herumwaten. Das ist verboten.

In der Nähe, im Ort Kárász, gibt es eine Töpferei namens Mezsei. Wer rustikale Töpferware mag, wird dort sicherlich fündig. Dort vermietet man auch Zimmer an Touristen. 

Geheimtip vom Besitzer des Campingpatzes:

Das Gebiet rund um den Mecsek ist auch für seine Wildkräutern bekannt und gehört zu den besten Bärlauch-Fundorten in Ungarn. Besonders entlang des Baches im Wald findet man von März bis Ende April große Mengen davon. Bärlauch ist sehr gesund und dient zum Würzen vieler Speisen, für Salate und Kräutercremes, aber auch als Bärlauch-Pesto mit gerösteten Haselnüssen. Bärlauch lässt sich hervorragend einfrieren, so könnt ihr ihn das ganze Jahr genießen. 

Hier findet ihr noch einen interessanten Urlaubstipp!

#glamping #bärlauch #máré_várá #magyaregregy #mecsec #wildromantische_landschaft #erholung

 (* = Affiliate/Werbelinks). Die mit (*) Sternchen gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Anbieter ggf. eine Vergütung. Für dich ändert sich der Preis nicht. 

Teile diesen Beitrag:

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.